Certified:    

Wir bieten Sätze von Holzhäuser aus dem Leimholzbalken bereit für die Installation.
Aus unserem Katalog oder nach Ihrem Projekt.

  • Die Häuser aus Leimholz haben viele Vorteile:

 keine Deformierungen;
 kein Knacken;
 minimales Schrumpfen;
 gute Wärmedämmungseigenschaften;
 niedrige Heizkosten.
Die klassische Eckverbindung mit Überständen an den Wandeckpunkten schützt das Blockbohlenhaus vor Wind und Frost. Die Montage dieses Holzhauses erfolgt in kurzer Zeit, ohne die Qualität zu vernachlässigen.

  • 1. Wände von Leimbinder. Leimholzbalken

 Durch eine geringe Leitfähigkeit der Blockwand strahlt die Wand in einem Blockhaus keine Kälte ab. Man benötigt daher verhältnismäßig wenig Heizenergie. Ein Vorteil der sich bezahlt macht. Das Holz wird nicht chemisch behandelt, da es vor der Verarbeitung getrocknet wird. Schädliche Ausdünstungen von Schutz- und Lösungsmitteln sind beim Blockhaus somit nicht vorhanden. Auch fanden unabhängige Experten heraus, dass die enthaltenen Harze in einem massiven Blockhaus den Elektrosmog wesentlich reduzieren.

 Bei handelt es sich um eine solide, atmungsaktive Wand, welche aufgrund ihrer einstofflichen Eigenschaften keine weitere Wärmedämmung benötigt.Leimbinder. Leimholzbalken sind im Gegensatz zu Kernholz– bzw. Massivholzbalken aus mehreren schmalen Balken zusammengesetzt. Die Balken werden mit Leim aufeinander geklebt (nicht verlängert). Zumeist sind die einzelnen Balken ca. 4 cm breit, so dass ein 20 cm breiter Blockbalken aus 5 miteinander verleimten Balken besteht.

 Leimholzbalken bieten den Vorteil der geringeren Setzung gegenüber Kernholz bzw. dem Massivholzbalken. Auch verziehen sich die Balken nahezu nicht und bilden an der Oberfläche weniger Risse.

Durch den Leim minimiert sich aber die offene Diffusion, was das oft angepriesene natürliche Wohnraumklima im Blockhaus verschlechtert. Im Gegenzug steigt allerdings der Dämmwert des Balkens, was je nach Bauweise die Heizkosten senkt.

Generell sind Leimholzbalken teurer aufgrund der aufwendigeren Fertigung. Wer als naturnah bauen möchte und das typische Blockhausklima mag, der sollte für die Aussenwand des Blockhauses einen Kernholzbalken vorziehen, diesen leicht dicker nehmen und dabei Geld sparen.

Der Leimholzbalken wird im Blockhausbau nahezu immer für die Dachbalken eingesetzt, zumeist auch für die Deckenbalken und zwingend für schwere Unterzüge, wo dies baurechtlich vorgeschrieben ist. Leimholzbalken haben eine höhere Traglast als Massivholzbalken und sind auch verwindungssteifer.

Eine im Werk exakt zugesägte, verzapfte und markierte einbaufertige Konstruktion.

Mögliche Wandstärken Blockbohlen: 

 

 

 

 

 

 

  • Was sind Leimbinder und wie werden sie hergestellt?

Leimbinder ist die handelsübliche Bezeichnung für Brettschichtholz, ein industriell gefertigtes Holzprodukt mit einer Vielzahl von Vorteilen gegenüber von einfachem Bauholz. Die Herstellung von Leimbindern erfolgt in mehreren Schritten. Entrindete Holzstämme werden zu Brettern aufgeschnitten und in Trockenkammern künstlich getrocknet, bis ihre durchschnittliche Restfeuchte maximal 15% beträgt. Bereits vor diesem Vorgang werden ungeeignete Bretter, solche, die Risse oder starke Verästelungen zeigen, ausgeschieden.

Die getrockneten Bretter werden dann abgelängt, gehobelt und mittels Keilverzinkung zu so genannten Lamellen verbunden. Diese Brettlamellen werden zu Kanthölzern in verschiedensten Abmessungen verleimt und erneut gehobelt. Während des gesamten Herstellungsprozesses erfolgt eine ständige Kontrolle der Holzfeuchte, um gleichmäßige Qualität zu gewährleisten.

  •  Weitere Vorteile von Leimholz und Brettschichtholz.

Rissfreies Bauholz sieht schön aus und gibt Bauherren und Renovierern Sicherheit. Brettschichtholz wartet mit weiteren

Vorzügen auf:
• geringes Eigengewicht, hohe Tragfähigkeit – leichter als Stahl, doch ebenso belastbar,
• leicht zu bearbeiten für Hand- und Heimwerker,
• trocken mit einer Restfeuchte von 10 /- 2 Prozent (gewisse Toleranzen sind gemäß DIN 18203 und EN 1194 zulässig). In geschlossenen, normal klimatisierten Räumen rechnet man mit einer Holzausgleichsfeuchte von etwa 9 Prozent,
• brandsicher,
• genormt und klar definiert bezüglich Festigkeit, Holzfeuchte und Verleimung.
• hochwertig mit glatter, ästhetisch anspruchsvoller Oberfläche
• wärmedämmend,
• architektonisch interessant – Brettschichtholz lässt sich in großen Spannweiten herstellen.

  • Holzschrauben mit Feder "Sila"

 Montage vom Blockbohlenhaus mittels Holzschrauben mit Feder "Sila". Die Verwendung der Holzschrauben mit mit dem Federelement "Sila" an den Eckverkämmungen verstärkt die Erdbebensicherheit vom Blockbohlenhaus während des Erdbebens. Sie dienen als Stoßdämpfer. Die Holzschraube „Sila" besteht aus einer großen Schraube und einer starken Feder. Diese Schraube wirkt während des Erdbebens wie eine Dämpfungsfeder.

 Ein Haus bedeutet heimische Behaglichkeit, Wohligkeit und Ruhe. Man schätzt in der ganzen Welt Familienwerte. Das sieht man auch beim Bau des Hauses. Für die erdbebengefährdeten Gebiete ist es wichtig, dass das Haus erdbebensicher ist. Die Außenansichten, seine Dimensionen und Schönheit hängen vom Stellenwert des Bauherren ab und die Sicherheit des Bauherren und seiner Familie hängen von der Erdbebensicherheit ab. Es ist von großer Bedeutung das Haus nicht nur schön und bequem, sondern auch sicher zu bauen. Darum wählt man die besten Baumaterialien und die erfahrensten Fachleute. Die quaderförmigen, ebenerdigen Blockbohlenhäuser gelten als erdbebensicher. Seit kurzem baut man mittels der neuen Methoden nicht nur ebenerdige Gebäude sondern auch erdbebensichere mehrgeschossige.

  •  Gebrauchseigenschaften.

Infolge der Einhaltung der schwierigen technologischen Prozesse (das vorläufige Trocken, Verleimung unter der Presse u.s.w.) hat das Endzeugnis aus diesem Typ des Holzstoffs eine minimale Schrumpfung und wird fast nicht deformiert. Gemäß diesen Charakteristiken übersteigt das Brettschichtholz die ähnlichen Charakteristiken aus dem Rundholz oder profilierten Vierkantholz.

Genauigkeit und Schnelligkeit.

An der modernen hochgenauen Ausrüstung sägen wir das Holz laut der technischen Projektdokumentation. Da wir alle Arbeiten für die Vorbereitung des Satzes von Ihrem zukünftigen Haus aus dem Brettschichtholz bei eigener Produktion selbstständig machen, ist der Ausschussanteil bei uns minimal. Das heißt, Ihr Haus wird ganz schnell montiert und die Qualität des Holzwerks wird perfekt sein.

Zuverlässigkeit und die Festigkeit.

Die Technologie der Herstellung des Brettschichtholzes sieht die Anordnung des Festteils des Holzes von draußen vor, was es dem zukünftigen Haus eine zusätzliche Festigkeit und Zuverlässigkeit gibt. Außerdem demonstriert das Brettschichtholz das hervorragende Wärmedämmvermögen. Im Vergleich zu dem Niveau der Wärmeverluste bei den Wänden aus dem roten Ziegel mit den ähnlichen Kennwerten und bei den Wänden aus dem Brettschichtholz wurde es festgestellt, dass der Ziegel im Vergleich zum Holz dreimal schlechter ist. Um das bestimmte Niveau der Wärmedämmung im Holzhaus aus dem Brettschichtholz zu gewähren, ist die Wandstärke nicht weniger als 200mm nötig, und im Ziegelhaus – nicht weniger als 600mm!

Komfort im Winter und im Sommer.

Die Naturstruktur des Holzes hilft, eine gesunde Mikroklima im Haus sogar bei der plötzlichen Veränderung der Wetterbedingungen gewähren. So, im Winter wird das Holzhaus lange Zeit eine angenehme Wärme einzuhalten und im Sommer- eine angenehme Kälte.

Wirtschaftlichkeit.

Der Anfangspreis des Brettschichtholzes ist teurerer als seine Analoge aus dem profilierten Vierkantholz und Rundholz durchschnittlich um 50%. Dabei wird sich diese Differenz durch die guten Betriebscharakteristiken teilweise ausgeglichen (hat eine kleine Schrumpfung, wird fast nicht deformiert u.s.w.). Außerdem können Sie das Budget bei der Fertigbearbeitung des Holzhauses aus dem Brettschichtholz teilweise sparen. Da nach dem Wunsch kann man die Innengestaltung teilweise durchführen, ohne Hilfe der Spezialisten.

Umweltfreundlichkeit.

Das Holz – Baumaterial der natürlichen Herkunft. In den Holzhäusern gibt es keine gesundheitsschädlichen Dünste und Giftstoffe, wie es in den Häusern aus den künstlichen Baumaterialien oft gibt. Das Wohnen in den Holzhäusern passt es für die Leute mit den Herz-Kreislauferkrankungen, weil die flüchtigen Öle, die den Holzstoff enthält, das Atmungssystem und Zentralnervensystem des Menschen positiv beeinflussen.